• Transparenz – als Stärkung der Demokratie

    Es ist nicht zu übersehen, die Wahlen stehen vor der Tür. Plakate und Inserate begleiten uns bis zum Wahlsonntag vom 20. Oktober auf Schritt und Tritt. Verschiedene Parteien sowie einzelne Kandidatinnen und Kandidaten verfügen offenbar über schier unendliche finanzielle Mittel. Versand in alle Haushalte, Grossinserate in Tageszeitungen oder anderen regionalen Printmedien, Plakate in x-tausendfacher Ausführung – dies alles kostet eine…

  • Mitbestimmen heisst wählen und abstimmen

    In der Schweiz haben wir das grosse Privileg, in einer direkten Demokratie zu leben. Wir dürfen bei wichtigen Entscheidungen unsere Meinung kundtun sowie unsere politischen Vertreterinnen und Vertreter wählen. Die Teilnahme an fairen und gut organisierten Wahlen ist in vielen Ländern nicht möglich. Menschen auf der ganzen Welt setzen sich für mehr Mitbestimmung auf politischer Ebene ein und bezahlen für…

  • Sich engagieren

    Im Vorfeld der Wahlen habe ich mit vielen Leuten auf der Strasse und am Telefon gesprochen. Hin und wieder wurde mir gesagt, dass es doch recht aufwendig sei, so ein Wahlkampf. Ja natürlich, das ist es. Es geht dabei darum, sich für etwas zu engagieren, das einem wichtig ist. Eigentlich ist es wie im Turnen, ober im Musikverein, oder bei…

  • Ja zum gemeinsamen Spital

    Am 10. Februar stimmen wir über eine wichtige, wegweisende Vorlage ab. Es ist diejenige über die Fusion der Spitäler der beiden Kantone Baselland und Basel-Stadt. Die Zusammenlegung des Universitätsspitals BS (USB) und des Kantonsspitals BL (KSBL) zum gemeinsamen Universitätsspital Nordwest ist zweifellos eines der wichtigsten zukunftsweisenden Projekte unserer Region. Die Zusammenlegung stärkt die öffentlichen Spitäler und den Service Public und…

  • Persönliches Novum

    Der vergangene Landratstag endete für mich persönlich mit einer neuen Situation. Aber davon erzähle ich Ihnen ganz am Schluss. Zuerst gab der Kantonale Richtplan lange zu diskutieren. Natürlich ist es wichtig, eine solch zukunftsweisende und wichtige Vorlage ausgiebig zu besprechen. Die Bau- und Planungskommission hat an 14 (!) Sitzungen über den Plan debattiert und trotzdem blieb auch im Rat viel…

  • Ein Wolf im Schafspelz

    Die direkte Demokratie ist eine wichtige Stärke der Schweiz. Die stimmberechtigte Bevölkerung kann Entscheide des Parlamentes mit einer Referendumsabstimmung umstossen, wie zum Beispiel vor einem Jahr geschehen, als die Stilllegung der S9 erfolgreich verhindert wurde. Mit einer Initiative können Anliegen aufgegriffen und Gesetze oder die Verfassung geändert werden. Gleichzeitig sorgen Unterschriftensammlungen dafür, dass Themen öffentlich diskutiert werden und politische Parteien…

  • Sommerferien

    Die Meeresbrise weht mir ins Gesicht, leise höre ich die Wellen, die in unregelmässigem, beruhigendem Abstand immer wieder Steine an den Strand spülen. Wie herrlich, endlich Sommerferien! Die Zeit davor war streng, wie immer, alles ist irgendwie unter einen Hut zu bringen. Schulabschlussfeier, WM-Spiele, Politik, Wäsche, Arbeit, neue Stundenpläne, neue Klasseneinteilung, dann endlich Packen. Die Feier zum Jubiläum «50 Jahre…

  • Tag der Arbeit – unverändert aktuell

    Die 1.-Mai-Veranstaltungen in der Schweiz sind nicht mehr machtvolle Gewerkschaftsdemonstrationen – an deren Notwendigkeit hat sich aber bis heute nichts geändert. Dieses Jahr findet die Baselbieter Kundgebung in Liestal statt – unter dem Motto «Lohngleichheit / Punkt. Schluss!». Nach wie vor muss in der Schweiz für die Rechte und Errungenschaften von und für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gekämpft werden. Seit 1981…

  • Ein unfassbarer Bubenstreich

    Etwas früher als sonst begannen wir mit der Landratssitzung. Viele Geschäfte warten darauf, bearbeitet zu werden. Früher anfangen scheint etwas effizienter zu sein, als die Sitzung am Abend zu verlängern. Bis zu den eingereichten S9-Vorstössen reichte es aber leider auch dieses Mal nicht. Ein unglaublicher und für mich unfassbarer Bubenstreich wurde beim nächsten Traktandum vorgebracht: die FDP beantragte bei der…

  • Läufelfingerli jetzt stärken

    Die Baselbieter Stimmbevölkerung hat deutlich entschieden: Die S9 darf nicht stillgelegt werden. Nur vier Gemeinden haben für die Stilllegung votiert. In allen Dörfern, welche direkt an der Bahnlinie liegen, lag der Nein-Anteil über 95%. Die zuständige FDP-Baudirektorin kann offenbar keine Abstimmungen mehr gewinnen. Einzig mit dem Gegenvorschlag zum Rückbau der Rheinstrasse hatte sie in dieser Legislatur Erfolg. Mit allen anderen…